Andrea Nahles fordert die Einführung des bundesweiten Volksentscheides

Das ist ein Novum. Das hat es so noch nicht gegeben. Dass jemand aus dem Führungszirkel der SPD im Vorfeld von eventuellen Koalitionsverhandlungen die Einführung des bundesweiten Volksentscheides fordert.

 

Dies Verdienst gebührt nun der SPD Generalsekretärin Andrea Nahles. Heute, Montagmorgen am 7.10.2013, hat sie im ARD Morgenmagazin u.a. sinngemäß folgendes gesagt: Wenn es zu einem Bündnis von Union und SPD käme, dürfe sich dieses nicht nur im Klein-Klein bewegen. So nannte sie als Aufgaben einer solchen Koalition die Neuordnung der Bund-Länder Beziehungen und die Einführung bundesweiter Volksentscheide.

siehe: www.daserste.de/information/politik-weltgeschehen/morgenmagazin/berichte-und-interviews/nahles-zu-sondierungsgespraechen-100.html ab zirka Minute 2.36 bis 2.56

Deswegen von dieser Stelle aus die Aufforderung an alle, denen die Einführung des bundesweiten Volksentscheides am Herzen liegt, schreiben sie an Andrea Nahles eine email und teilen sie ihr mit, dass sie ihre Forderung nach Einführung von Volksentscheiden auf Bundesebene großartig finden. Ihre email lautet folgendermaßen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

 

Nach Oben
JSN Epic 2 is designed by JoomlaShine.com | powered by JSN Sun Framework